Praxisorganisation

AmJahresende ist immer viel los. Das Jahresende ist immer eine sehr turbulente Zeit. Neben dem Praxisalltag gilt es bereits schon an das nächste Jahr zu denken und die Aufgaben und Ziele für das laufende Jahr abzuschließen. Also, viel zu tun. Damit nicht alle Arbeiten an wenigen Mitarbeitern im Team hängen bleiben, ist eine gute Planung unerlässlich. 
Praxisorganisation weiterlesen

Führungs-Seminar: Führen im Gesundheitswesen

Nichts ist so beständig wie die Veränderung. Was uns heute noch unmöglich erscheint, kann morgen bereits die Norm sein. Wirtschaft, Gesellschaft und das Gesundheitswesen befinden sich im größten Umwandlungsprozess aller Zeiten, und das Tempo dieses radikalen Wandels ist beinahe atemberaubend.

Kein Wunder, dass zahlreiche Menschen, auch viele Führungskräfte und Manager*innen in Arztpraxen, mit diesen Umwälzungen an Grenzen stoßen. Fast täglich müssen wir uns neuen Realitäten stellen Manche Veränderungen sind revolutionär, sie verändern die Welt für immer, andere erfordern von uns nachhaltige Anpassungen im Umgang mit Patienten und Mitarbeiter*innen. Das Führungsverhalten und die Managementmethoden jedoch sind vielerorts intuitiv, wirklich gelehrt wurden diese während der Studien- bzw. Ausbildungszeit nicht. Woher also wissen, welche Möglichkeiten wirksamer sind?

Eine erfolgreiche Zukunft kann angesichts dieses rasanten Wandels nicht in der Erneuerung der Vergangenheit liegen. Im Gegenteil! Wer in den Strukturen von morgen überleben will, braucht heute außergewöhnliche Orientierungs- und Führungsinstrumente.

Sie und Ihre Mitarbeiter*innen in leitender Position haben die Chance, sich für die neuen Marktbedingungen fit zu machen. Holen Sie sich das Werkzeug im Beljean Seminar Mitarbeiter-Führung im Praxisalltag!

Das Beljean Seminar ist keine Massenveranstaltung. Der Seminarleiter ist kein so genannter Motivationstrainer, bei dem man auf den Tischen tanzt oder über glühende Kohlen geht. Auch ist er kein Wirtschaftsprofessor, der das Rad nochmals erfindet.

Das Beljean Seminar fordert Sie und Ihre Mitarbeiter*innen in leitender Position zur Arbeit an sich selbst heraus; zur Erarbeitung einer Kompetenz, die künftig ähnlich wichtig sein wird wie die fachliche: Die Führungs- und Managementkompetenz als der Wettbewerbsfaktor um Fachkräfte für die Praxis und um Patienten, die sich auf Bewertungsportalen informieren!

Deshalb steht nicht die kurzfristige Begeisterung der Teilnehmer*innen im Vordergrund, sondern ein Denk- und Entwicklungsprozess, durch den sich die Führungskräfte in ihrer Persönlichkeit stärken und weiterentwickeln.

Seminarziele

  • Die eigenen Potenziale erkennen und die Arbeit an sich selbst als lebenslangen Prozess verstehen lernen.
  • Stärkere Wirkung in der Führung.
  • Ein Arbeitsklima schaffen, in welchem sich alle mit Begeisterung und Leidenschaft fürdie Praxisziele einsetzen, weil es Spaß macht und die Mühe wert ist.
  • Mitarbeiter*innen beginnen unternehmerisch zu denken und zu handeln, entwickeln Eigeninitiative und bringen ihr Potenzial in die Lösung ihrer Aufgaben ein.
  • Aus Problemdenkern werden Chancendenker: Frühzeitige Erkennung sowie effiziente und unkomplizierte Lösung der Herausforderungen.
  • Patient und Mitarbeiter*innen fühlen sich medizinisch und persönlich angesprochen. Das sichert den langfristigen Praxiserfolg durch Weiterempfehlung.

Konzept

An drei Seminarblöcken, verteilt über fünf Monate, erarbeiten sich die Teilnehmer*innen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse, Ideen und Erfahrungen. Praktische Übungen, Gruppenarbeiten und Erfahrungsaustausch ermöglichen ein aktives Lernen durch Erleben. Die maximale Teilnehmerzahl pro Gruppe beträgt 12 Personen.

Beljean Seminare bezwecken nicht das Antrainieren einheitlichen Verhaltens. Es gilt im Gegenteil, die Individualität der einzelnen Personen zu respektieren, und unabhängig davon wie viel Jahre Berufserfahrung jemand mitbringt, neue Wege aufzuzeigen, um über sich hinaus zu wachsen. Damit folgen wir konsequent unserer Leitidee, Menschen zu fördern.

Die zwei zeitlichen Zwischenräume von jeweils mehreren Wochen werden ebenfalls aktiv genutzt:

  1. Lektüre der Seminarunterlagen
  2. Selbstreflexion mit Hilfe konkreter Fragestellungen
  3. Praxisübungen anhand klar definierter Aufgaben nach dem Umsetzungsprinzip: Es genügt nicht zu wissen, man muss es tun
  4. Individuelle Vorbereitung auf den folgenden Seminartag

Seminarinhalte

  • Selbstvertrauen und Selbstsicherheit als Grundpfeiler erfolgreicher Führung
  • Planung und Selbstorganisation
  • Selbstmotivation im Hinblick auf besondere Herausforderungen
  • Die Wirkung der eigenen Persönlichkeit auf andere kennen und im positiven Sinnverstärken
  • Veränderungen nicht als Bedrohung, sondern als Chance wahrnehmen
  • Lernen, bewusst zu agieren, und weniger zu reagieren
  • Zeit- und Selbstmanagement – Zeitdiebe erkennen und auf Distanz halten
  • Zielorientierte Gesprächsführung und Verhandlungsgeschick
  • Praxiserprobte Führungsgrundsätze
  • Mut zum Delegieren
  • Richtiges Verhalten in Konfliktsituationen
  • Motivation fördern, Demotivation vermeiden
  • Selbst- und Fremdreflexion im beruflichen Umfeld

Die positive Herausforderung

Der weise Kunqtse sagte einmal: „Ein Tor ist, wer mit seiner Arbeit nicht bei sich selbst anfängt.“ Dem ist beizufügen, dass die hier gemeinte Arbeit uns mehr abverlangt, als jede andere Tätigkeit, und sei diese noch so anstrengend. Drei Dinge machen die Arbeit an sich selbst zu einer ständigen Herausforderung: Selbstüberwindung, Kritikfähigkeit und Ausdauer.

Ein Lernender ist wie ein Ruderer, der gegen den Strom rudert. Hört er auf zu rudern, bleibt er nicht stehen, er wird vom Strom zurückgetrieben. Ja, es stimmt schon: Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

Seit 1978 nutzen Firmen aller Branchen und Größen im gesamten deutschsprachigen Raum Beljean Seminare zur Förderung des wertvollsten Kapitals, ihrer Mitarbeiter*innen.

Die nächsten Termine:

Beljean Seminar – Führen im Gesundheitswesen

Datum: 15./16.02. + 29. /30.03. + 10./11.05.2019 (3 Präsenzblöcke á 1,75 Tage)

Ort: folgt

 

Melden Sie sich bitte hier an.

Praxiserfolg heute: Der Mitarbeiter im Fokus

Nichts ist so beständig wie die Veränderung. Was uns heute noch unmöglich erscheint, kann morgen bereits die Norm sein. Wirtschaft und Gesellschaft befinden sich im rasanten Wandel. Kein Wunder, dass zahlreiche Menschen, auch Führungskräfte, von diesen Umwälzungen überdurchschnittlich gefordert sind. Fast täglich stehen wir vor neuen Realitäten. Das Führungsverhalten und die Managementmethoden jedoch sind vielerorts noch dieselben wie vor zig Jahren.

Praxiserfolg heute: Der Mitarbeiter im Fokus weiterlesen

Mehr Erfolg durch Coaching

Klassische Management-Methoden stoßen immer mehr an ihre Grenzen. Alles Optimieren und Strukturieren reicht nicht mehr aus. Die menschlichen Qualitäten treten wieder mehr und mehr in den Vordergrund.

Abläufe werden komplexer, die Zusammenhänge systemischer, die Lösungen dringender. Wie kann dabei Coaching unterstützen? Ein Coach ist kein Lösungsgeber. Er unterstützt und begleitet. In der Regel geht es nicht um ein stabiles Problem. Meist verstecken sich dahinter mehrere Hemmnisse. Was ist beunruhigend? Wo gibt es schnell eine Erleichterung, ohne das große Rad drehen zu wollen? Diese Maßnahmen werden gemeinsam festgelegt und in die Umsetzung gebracht. Veränderung ist das zentrale Thema. Hier kann der Coach an verschiedenen Stellen unterstützen: Mehr Erfolg durch Coaching weiterlesen

Führung erfolg-reich: Der wertschätzende Umgang mit Mitarbeitern

Nichts ist so beständig wie die Veränderung. Was uns heute noch unmöglich erscheint, kann morgen bereits die Norm sein. Wirtschaft und Gesellschaft befinden sich im rasanten Wandel.

Kein Wunder, dass zahlreiche Menschen, auch viele Führungskräfte, mit diesen Umwälzungen überdurchschnittlich gefordert sind. Fast täglich stehen wir vor neuen Realitäten. Das Führungsverhalten und die Managementmethoden jedoch sind vielerorts noch dieselben wie vor dreißig Jahren. Führung erfolg-reich: Der wertschätzende Umgang mit Mitarbeitern weiterlesen

Sieben Stufen zum besseren Arbeits-Lebens-Zeit-Gleichgewicht

Was macht erfolgreiches Lebens-Management aus?

Lassen Sie uns zuerst einmal auf das Wort LEBEN schauen. Welche Bedeutung hat jeder einzelne Buchstabe? Steht das L eventuell für Liebe, E für Erlebnis, B für Begegnungen, das zweite E für Energie oder Ergebnis und das N für Neues? Die Definition ist sehr individuell und zeigt deutlich, wie unterschiedlich die Ausrichtungen sein können.

Welche Bedeutung hat das Wort: Management? Zum Thema Management finden wir bei Wikipedia die Erklärung „an der Hand führen“ und „das Haus bestellen“. Es geht dabei um wirksame, richtige und gute Lenkung und Entwicklung. Management macht vieles erst wirksam. Management ist reiner Selbstzweck und bedeutet Planung, Organisation, Aktion sowie regelmäßiger Abgleich. Sieben Stufen zum besseren Arbeits-Lebens-Zeit-Gleichgewicht weiterlesen

Mitarbeiter – das unbekannte Wesen?

Klärung der gegenseitigen Erwartungen

Zunächst gilt es die Erwartungen abzugleichen. Welche Erwartungen sind an die Person in der betreffenden Funktion gerichtet. Und welche Erwartungen hat die Person an die Funktion. Das Ergebnis ist ein Bild, das die Rolle als Bündel von Erwartungen veranschaulicht. Widersprüche werden so deutlich.Gegenseitiger Respekt und Vertrauen sind die Basis für eine gelungene Zusammenarbeit und vollständige Patientenorientierung. Voraussetzung ist ein Praxis-Konzept und die passende Strategie. Das besondere Vertrauensverhältnis zwischen Patienten, Arzt und Mitarbeitern muss stets geachtet und darf niemals verletzt werden. Sonst entstehen Image-Schäden. Mitarbeiter – das unbekannte Wesen? weiterlesen

Atempause: Natur und Kochen

Jeder Mensch benötigt einen Augenblick, um durchzuatmen, seine Gedanken zu sortieren, das Geschaffene zu reflektieren und Kraft für Neues zu sammeln.

In diesem außergewöhnlichen Seminar haben Sie die Möglichkeit, endlich einmal wieder Zeit für sich zu genießen. Sie bekommen die Chance über den Tellerrand zu schauen und Ihren Horizont zu erweitern. Sie werden eine ganzheitliche Betrachtungsweise kennenlernen. Sie erfahren, wie eng Körper, Seele und Geist verbunden sind und wie wir durch unser Handeln unsere Umwelt beeinflussen.  Atempause: Natur und Kochen weiterlesen

Wenn die Uhr tickt

Ist die Entscheidung für die eigene Praxis oder Apotheke gefallen, muss Vieles entschieden und organisiert werden. Eine detaillierte Planung unterstützt Sie bei der Umsetzung – und gibt Ihnen Zeit für Familie und Freunde.

Der Schlüssel zum erfolgreichen Zeitmanagement liegt in einer guten Planung und in klar definierten Verantwortlichkeiten.

Ziele definieren und schriftlich festhalten

Zunächst muss das angestrebte Ziel klar sein. Wie soll die Praxis bzw. Apotheke einmal aussehen und organisiert sein? Wie viel Zeit möchte ich in mein Unternehmen investieren? Welche Partner und Spezialisten benötige ich bei der Umsetzung? Das festgelegte Ziel benötigt eine Formulierung, die für alle Beteiligten glasklar, messbar sowie schriftlich fixiert ist. Denn das gesamte Team, die ganze Erscheinung der Praxis bzw. Apotheke steht im Licht der Öffentlichkeit. Wenn die Uhr tickt weiterlesen